Wohnungsbrand bei aggressivem Mieter

Zwickau – In einer Einraumwohnung im 9. Stock eines Wohnblocks auf der Moseler Straße kam es am Sonntagmorgen aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand. Gegen 5:30 Uhr wurde der Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung mitgeteilt und die Berufsfeuerwehr rückte aus. Der 35-jährige Mieter wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung stationär im Städtischen Klinikum aufgenommen. Da er dort gegenüber dem Personal aggressiv wurde, musste die Behandlung durch Polizeibeamte abgesichert werden. Der Mann stand unter erheblichen Alkoholeinfluss, daher erfolgte eine Blutentnahme. Eine Angabe zur Höhe des Brandschadens liegt noch nicht vor. Zur Ursache ermittelt die Kriminalpolizei.