Schülerinnen bauen Roboter

Fünf Schülerinnen der 10. und 11 Klasse des Werdauer Alexander von Humboldt-Gymnasium wollen mit ihrem selbstgebauten Roboter „Nancy“ bei einem internationalen Wettbewerb beweisen, dass Technik längst nicht mehr nur Männersache ist. Ziel der Tüftlerinnen ist die Teilnahme an der First Tech Challenge Mitte März 2015 in Paderborn. Bei diesem internationalen Robotikwettbewerb für Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren müssen die Schüler im Vorfeld wie echte Ingenieure denken: Sie planen, bauen, programmieren einen Roboter und dokumentieren diese Arbeit. Dafür benötigen sie nicht nur Zeit und viel Engagement, sondern als Ausgangspunkt auch einen Grundbausatz, den in diesem Falle die Sparkasse Zwickau über ihr Schulprojekt finanziert hat. Inzwischen fährt der Grundbaustein auf vier Rädern. Sophie Horn, Anna-Katharina Thieß, Saskia Jakob, Julia Schubert sowie Elisabeth Thiemann müssen „nur“ noch die entsprechenden Werkzeugaufbauten konstruieren, um für die kniffeligen Aufgaben im Wettbewerb gegen 13 Teams aus fünf Nationen gewappnet zu sein.