Werdauer Triathleten zweimal am Start

Die Sportler vom Team OUTFIT im SV Sachsen 90 Werdau waren am Wochenende bei zwei Triathlon-Veranstaltungen aktiv. Steffen Lenk und Steven Beninca starteten beim Sparkassen Triathlon in Jena. Lenk verpasste das Podest nur knapp und wurde mit einer Zeit von 1:13:09 Stunden Vierter. Steven Beninca belegte mit 1:16:18 den 16. Platz. Ebenfalls am Sonntag starteten Rene Scarabis und Jan Stasch in Nordhausen beim 1. HALF ICAN, einer internationalen Wettkampfserie aus Spanien. Die Strecke betrug genau die Hälfte der Ironman-Distanz, also 1,9 km Schwimmen, 90 km Rad und einem 21 km-Lauf. Rene Scarabis konnte beim Schwimmen diesmal gut Anschluss an das Mittelfeld halten und besonders auf der Radstrecke seine Trümpfe ausspielen. Mit dem 48. Gesamtrang, Platz 9 in der Altersklasse und einer Gesamtzeit von 5:20:53 Stunden war er am Ende vollauf zufrieden. Jan Stasch musste seinen Trainingsdefiziten Tribut zollen und hatte vor allem auf der Laufstrecke mit Knieproblemen zu kämpfen. Seine angestrebte Zielzeit von unter sechs Stunden verpasste er am Ende als 74. der Gesamtwertung und 14. der Altersklasse mit 6:02:41 Stunden nur knapp.