Zwickau besiegelt Partnerschaft mit Yangcheng

Eine siebenköpfige Zwickauer Delegation mit Oberbürgermeisterin Pia Findeiß und IHK-Präsidentin Ulla Reichel reist am Dienstag nach China, um eine Städtepartnerschaft mit Yangcheng zu besiegeln. Ziel ist die langfristige Zusammenarbeit beider Regionen auf wirtschaftlicher, touristischer und wissenschaftlicher Ebene. Der Einladung der IHK Chemnitz folgen Vertreter aus Stadtverwaltung, Stadtrat sowie Westsächsischer Hochschule. Auf dem Programm der sechstägigen Reise stehen Besuche und Gespräche in Unternehmen, bei Wirtschaftsförderern sowie Hochschuleinrichtungen. Die im Nordosten der Provinz Jiangsu gelegene, acht Millionen Einwohner zählende Metropole Yandu/Yangcheng ist bedeutender Industriestandort für Kfz-, Maschinen- und Werkzeugbau. Die Zwickauer Abordnung will für Unternehmens-Kooperationen, Vermarktung touristischer Angebote und Bildungstransfer werben. Gesprächsgegenstand wird deshalb auch die gegenseitige Zusammenarbeit auf Hochschulebene sein. Die Industrie- und Handelskammern Chemnitz Regionalkammer Zwickau und Yandu schließen einen Kooperationsvertrag ab.