Wertvolle Erkenntnisse im BSV-Trainingslager

Aus einem dreitägigen Trainingslager kehrten die Bundesliga-Handballerinnen des BSV Sachsen am Sonntagnachmittag nach Zwickau zurück. In Müllrose nahe Frankfurt/Oder absolvierte die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein neben mehreren Übungseinheiten auch zwei Testspiele gegen Ligakonkurrent Füchse Berlin. Mit 32:36 und 20:28 verlor der BSV beide Partien. Coach Norman Rentsch zeigte sich dennoch zufrieden mit den Spielen und den Fortschritten seines Teams im Trainingslager. „Wir haben gesehen, wo unsere Defizite liegen. Unser Findungsprozess als Mannschaft ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen, deshalb müssen wir unsere Arbeit in den kommenden Trainingseinheiten weiter forcieren.“ Am kommenden Wochenende wird der BSV beim Lotto-Cup in Oßweil noch einmal Gelegenheit bekommen, sich mit gegnerischen Teams auf Augenhöhe zu messen, bevor es dann am 31. August in Altlandsberg zur 1. Runde des DHB-Pokal ernst wird.