PEGASUS: Glauchauer Gymnasium erneut ganz vorn

Das Georgius-Agricola-Gymnasium in Glauchau gehört erneut zu den Siegern des sächsischen Programms „Pegasus – Schulen adoptieren Denkmale“. Darüber informierte jetzt der FDP-Landtagsabgeordnete Nico Tippelt. Nachdem die Schule im vergangenen Jahr für das Projekt „Burgruine Döben – Denkmal-Pflege mal ganz anders“ ausgezeichnet wurde, überzeugte sie in diesem Jahr mit „Museum ganz anders“. Die Agricolaner erhalten dafür ein Preisgeld von 500 Euro. Das Pegasus-Programm gibt es seit 1995 in Sachsen. Mittlerweile haben insgesamt über 100 Schulen für ein bis zwei Jahre „Denkmale adoptiert“. Damit verbunden ist die Aufgabe, die Geschichte des Denkmals zu erforschen, es aktiv mit zu pflegen und zu dokumentieren. Zielgruppe des Programms sind alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sowie Kindertageseinrichtungen. Die schulischen Projekte können im Unterricht oder an einem außerschulischen Lernort und unter Einbeziehung von Kooperationspartnern durchgeführt werden.