Eiszeit im Sahnpark wird eingeläutet

Mit der Inbetriebnahme der Kühlaggregate haben am Montag im Kunsteisstadion Crimmitschau die Vorbereitungen für die neue „Eiszeit“ begonnen. Trotz immer noch hochsommerlicher Temperaturen wird die Betonfläche, über der sich später das Eis befinden wird, nach und nach langsam abgekühlt. Schon Mitte der Woche soll dann eine erste dünne Eisschicht im Sahnpark zu sehen sein. Im Anschluss wird die Eisfläche mit einer weißen Farbschicht überzogen, um die wichtigen Spielfeldlinien später besser sichtbar zu machen. Auch das Einbringen der Werbe- und Sponsorenlogos steht bereits fest. Am Sonntag, spätestens am 12. August werden die Eispiraten mit dem sogenannten „Eismalen“ beginnen. Mit riesigen Schablonen und spezieller Farbe werden dann bis zu 10 Helfer das Spielfeld im Sahnpark mit bunten Werbeflächen verzieren. Im Anschluss an diese Arbeiten wird dann eine nochmals 2 cm dicke Schutzschicht aus gefrorenem Wasser aufgebracht, bevor die Spielfläche dann für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben werden kann.