Deutliche Niederlage in Chemnitz

Der FSV Zwickau hat das Benefizspiel zu Gunsten drei vom Hochwasser geschädigter Sportvereine gegen den Chemnitzer FC mit 0:3 (0:0) verloren. Vor 1.300 Zuschauern – darunter 110 Gäste – im Stadion an der Gellertstraße Chemnitz konnte der Regionalligist in der 1. Halbzeit noch gut mithalten und die Partie offen gestalten. Nach der Pause gelangen dem Drittligisten durch Hensel (56.), Förster (60.) und Semmer (80.) dann allerdings drei Treffer. Unter dem Motto „In den Farben getrennt – In der Sache vereint!“ trafen der CFC und der FSV am Freitagabend in einem Benefizspiel aufeinander. Die eingespielten und eingesammelten Spendengelder in Höhe von 5000 Euro kommen den durch das Juni-Hochwasser stark geschädigten Vereinen TSV Germania Chemnitz, SV Remse und FV Wolkenburg zu Gute. Sowohl die Himmelblauen als auch die Rot-Weißen hatten den Sprung in den DFB-Pokal verpasst und nutzten das spielfreie Wochenende für diesen interessanten Vergleich.