Neuer Trainer und zwei Rückkehrer

Bei den Rollstuhlbasketballern des RSC-Rollis Zwickau laufen die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren. Am 29. September sind die Mainhatten Skywheelers aus Frankfurt/Main zum Saisonauftakt auf den Scheffelberg eingeladen. Die Rollis gehen mit einigen personellen Veränderungen in die neue Spielzeit. Die sportliche Verantwortung als Cheftrainer wird der Brite Sinclair Thomas übernehmen. Der Co-Trainer der britischen Nationalmannschaft war einst selbst aktiver Rollstuhlbasketballspieler. Als Trainer hat er bereits zweimal in Folge Gold auf europäischer Ebene geholt, bei der Europameisterschaft 2011 und jüngst 2013 in Frankfurt. Auch auf dem Feld gibt es einige Änderungen. Joseph Chambers und Kai Möller wechseln wieder in das RSC-Trikot. Überraschend kommt der US-Amerikaner Chambers nach knapp zwei Jahren zurück in die Robert-Schumann-Stadt. Auch mit Kai Möller ist dem Verein ein Glücksgriff gelungen. Nach seinem Weggang aus Zwickau war der 3.0-Punkte-Spieler erst für Hannover United und zuletzt für Briantea84 im italienischen Cantu unter Vertrag. Auch Nachwuchsspieler Tim Lange wird als 1.0-Punkte-Spieler zukünftig ebenfalls für den RSC auffahren. Der Maschinenbaustudent aus Dresden spielte bisher beim Regionalligisten Rolling Lions Dresden, trainierte aber in der vergangenen Saison bereits regelmäßig mit der 1. Mannschaft aus Zwickau. Dagegen hat sich Marcin Balcerowski aus dem Team verabschiedet. Auch Ade Orogbemi verlässt auf eigenen Wunsch den RSC. Mit Jaap Smid, Wolfgang Almer und Joachim Pawle konnte keine Einigung erzielt werden.