Große Resonanz auf DKMS-Aufruf

2.025 Menschen aus Meerane, Werdau und Umgebung haben den ersten Schritt getan und sich am vergangenen Samstag im Sportpark Meerane als potentielle Stammzellspender bei der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen. Rund 150 freiwillige Helfer sorgten in zwei Schichten für einen reibungslosen Ablauf der Registrierungsaktion. Damit soll zwei Patienten geholfen werden – dem kleinen fast zweijährigen Meeraner Felix und dem 46-jährigen Jörg aus Werdau, die beide an Blutkrebs erkrankt sind. Für viele Patienten, so wie für Felix und Jörg, ist die Übertragung gesunder Stammzellen die einzige Überlebenschance, informiert die DKMS. Die Familien und Freunde von Felix und Jörg hatten im Vorfeld auf das Schicksal der beiden aufmerksam gemacht und um Unterstützung und auch um Spenden gebeten. Da für jede Typisierung Kosten in Höhe von 50 € entstehen, werden zur Finanzierung dieser Aktion noch fast 70.000 € benötigt. Vor Ort wurden über 11.000 € für die Typisierungen gespendet. Hinzu kommen die Erlöse aus den verschiedenen Benefizaktionen und der Gastronomie. Im Vorfeld der Aktion waren bereits über 20.000 € auf dem Spendenkonto. Um die fehlende Differenz zu begleichen, hoffen die Initiativgruppen und die DKMS auf weitere Unterstützung.