Stunk im Feriendorf

Limbach-Oberfrohna – Wegen neun zerstochenen Reifen wurde die Polizei am Samstagvormittag zum Feriendorf „Am Hohen Hain“ in den Mühlauer Weg gerufen. Während der Anzeigenaufnahme teilte ein Mitarbeiter der Einrichtung den Beamten mit, dass er im Speisesaal einen ungewöhnlichen Geruch festgestellt hat. Unbekannte hatten dort vier Ampullen mit einer unbekannten Flüssigkeit deponiert. Drei waren zerbrochen und verströmten einen üblen Gestank. Der Speisesaal wurde vorsorglich evakuiert. Der Gefahrtrupp der FFW Waldenburg musste mit Spezialausrüstung anrücken. Ein Verantwortlicher vom Landratsamt war ebenfalls zum Ort. Die Prüfungen  ergaben, dass es sich um eine Flüssigkeit handelte, welche als freiverkäuflicher Scherzartikel angeboten wird. Die Substanz hat denselben Geruch wie Buttersäure, allerdings keine gesundheitsschädigende Wirkung. Kurz nach 14 Uhr konnten die Räumlichkeiten wieder freigegeben werden.