Tankbetrüger agiert in Sachsen und Thüringen

Werdau – (jm) Der Polizei in Werdau ist nach mehrmonatigen Ermittlungen ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Tankbetrüger gelungen. Der Mann soll überregional agiert haben. Unter anderem in Thüringen. Dem 33-Jährigen aus dem Landkreis Zwickau wird vorgeworfen mehr als ein Dutzend Mal Benzin an Tankstellen gestohlen zu haben. Eigens dafür installierte er einen großen Zusatztank im Kofferraum seines Wagens und benutzte fremde Fahrzeugkennzeichen. Anfang des Jahres hatte er sich im Raum Schönfels eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei den präparierten Pkw zurückgelassen. Erst im Laufe der Untersuchungen zeigte sich der Umfang seiner strafbaren Handlungen. Vorläufig wird der Schaden mit fast 8.000 Euro beziffert.