Trabant-Erfinder Werner lang gestorben

Der Chefkonstrukteur des Trabant, Werner Lang, ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren. Noch am Wochenende hatte er das Trabantfahrertreffen auf dem Platz der Völkerfreundschaft besucht. Werner Lang erlag einem Herzleiden.

Geboren wurde Dr. Werner Lang am 23. März 1922 in Bermsgrün, in der Nähe von  Schwarzenberg im Erzgebirge. Nach Ausbildung und Studium der Kraftfahrzeugtechnik war er zunächst technischer Direktor bei Horch, später Chefkonstrukteur der Zwickauer Automobilproduktion. In diese Zeit seines Wirkens fiel auch die Entwicklung des Trabants. Sein ganzer Stolz war der Trabi aber nicht. Sein Herz hing zum Beispiel am Sachsenring P240 – einem  Oberklassewagen mit 6-Zylinder-Motor. Doch was gebaut werden sollte, das gab die Partei- und Staatsführung vor.

Und das war nun mal der Trabant. Über Jahrzehnte kaum verändert – auch wenn Chefkonstrukteur Werner Lang den Kopf voller neuer Pläne hatte. Wäre es nach ihm gegangen, so wäre der Trabi eines der modernsten Autos seiner Zeit geworden.

Mit viel Engagement widmete er sich auch dem Rallyesport. Unter seiner Regie  wurde die auch international sehr erfolgreiche Rallyeabteilung des VEB Sachsenring aufgebaut.

In seinem 2007 veröffentlichten Buch  „Wir Horch-Arbeiter bauen wieder Fahrzeuge“ schildert Werner Lang die Entwicklung des Werkes Horch von 1945 bis zur Vereinigung mit dem VEB Audi sowie den Bau des Trabant bis 1991. Mit seinen Veröffentlichungen und der aktiven Mitarbeit bei der Gestaltung des Zwickauer Automobilmuseums dokumentierte er die Entwicklung des Zwickauer Automobilbaus und sicherte sie für kommende Generationen.

Für seine Verdienste wurde Werner Lang mehrfach ausgezeichnet. Zu DDR-Zeiten erhielt er zwei Mal den Nationalpreis und .

zum Neujahrsempfang 2008 bekam damals 85-Jährige die Martin-Römer-Ehrenmedaille der Stadt Zwickau verliehen.

Dr. Werner Lang verstarb am 17. Juni 2013 im Alter von 91 Jahren. Vielen wird er als Automobilexperte, Kunstliebhaber  und als väterlicher Freund in Erinnerung bleiben..