Polizei überführt Tankbetrüger

Werdau – (js) Einen Tankbetrüger hat die Polizei in Werdau jetzt überführt. Zu den von August 2012 bis April 2013 begangenen Tankbetrügereien in Langenhessen, Neukirchen,  Crimmitschau und Schkeuditz konnte ein  44-jähriger Thüringer als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der Täter war mit verschiedenen Fahrzeugen (Volvo, BMW, Opel) unterwegs und benutzte gestohlene Kennzeichen. Neben den Tankbetrügereien werden dem Mann weitere Straftaten zur Last gelegt, unter anderem Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Bei sechs Betrugshandlungen tankte der Täter 564 Liter Kraftstoff, ohne zu bezahlen. Der dabei entstandene Schaden beträgt rund 1.000 Euro.

Er konnte durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei sowie Lichtbildvorlagen überführt werden.