Längere Öffnungszeiten für Hochwasseropfer

Für Bürger, die vom Hochwasser betroffen sind, hat die Stadtverwaltung Crimmitschau ihre Öffnungszeiten erweitert. Zusätzlich sind die Mitarbeiter im Rathaus montags und mittwochs von 13:30 bis 16 Uhr sowie donnerstags bis 18 Uhr erreichbar. Die Regelung gilt bis zum 30. Juni. Für Anträge und Rückfragen könnten Betroffene aber auch alle anderen Zeiten nutzen. An Gebäuden und privaten Haushalten hat die Flut vom 2. Juni einen Schaden von 9 Millionen Euro angerichtet. Von privaten Crimmitschauer Haushalten wurde bislang ein Schaden von 4,7 Millionen Euro angezeigt. Betroffen sind auch 62 Gewerbebetriebe. Hier beträgt der Hochwasserschaden 3,2 Millionen Euro.