Zwickau erhält Fördermittel für neue Sporthalle

Einen Fördermittelbescheid über 725.700 Euro übergab Innenstaatssekretär Dr. Michael Willhelm am Dienstag an Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß. Die Finanzmittel sollen für eine neue Ein-Feld-Sporthalle in Oberhohndorf eingesetzt werden. Der Neubau ersetzt die bestehende Turnhalle, die aufgrund ihres schlechten baulichen und funktionalen Zustands abgerissen wird. Ebenfalls abgerissen wird ein Nebengebäude, das von einem Sportverein genutzt wird. Die Vereinsräume werden in die neue Sporthalle integriert. Der Neubau erfolgt in Verlängerung der Linie zur August-Bebel-Schule entlang der Helmholtzstraße. Perspektivisch ist geplant, den vorhandenen Sportplatz nach Abschluss der Baumaßnahme zu verkleinern bzw. nach Abschluss der Abrissmaßnahmen nach Norden zu verschieben. Mit der Planung der Halle wurde vor einem Jahr begonnen. Baubeginn soll im Oktober sein. Die Fertigstellung ist im Dezember 2014 geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro.