Volkswagen hilft Hochwasser-Opfern

Der Volkswagen Konzern steht den Betroffenen der schweren Hochwasser in Deutschland mit rascher und unbürokratischer Hilfe zur Seite. Nach einem Beschluss des Vorstands stellt das Unternehmen dafür drei Millionen Euro bereit. Eine Million Euro wird zur Unterstützung öffentlicher Infrastrukturmaßnahmen bereit gestellt, ein Million zur Bereitstellung von Transportfahrzeugen, eine weitere Million Euro, um Betroffenen beim Ersatz ihres Fahrzeugs zu helfen. Die Spendenaktion der Belegschaften wird auf der Betriebsversammlung am Dienstag in Wolfsburg gestartet. In den nachfolgenden Tagen werden alle VW-Beschäftigten schriftlich um eine Spende gebeten. Für Betroffene der Überschwemmungen in den anderen europäischen Ländern wollen die jeweiligen Marken und Landesgesellschaften des Konzerns ebenfalls Hilfe zur Verfügung stellen. Zur Organisation der Hilfe kontaktiert Volkswagen kurzfristig Hilfsorganisationen und seine Handelsorganisationen.