Leichtsinn löst Großeinsatz aus

Zwickau – Eine Frau beobachtete am Sonntagmorgen, wie ein junger Mann von der Kolpingbrücke in die Mulde sprang. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr und die Beamten des Polizeireviers Zwickau eilten zum Ort des Geschehens und kontrollierten die Mulde. Nach kurzer Suche stellten die Einsatzkräfte auf der Talstraße einen völlig durchnässten und verdreckten 21-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille. Augenscheinlich wurde der Mann nur leicht verletzt. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.