Abschied mit zwei Niederlagen

In der Zwickauer Schwimmhalle an der Flurstraße fanden am Wochenende die letzten Wasserballspiele statt. In einem Dreierturnier spielten Görlitz, Leipzig und Zwickau den letzten Platz im Deutschen Pokal aus. Ihrer Favoritenrolle wurden dabei die Leipziger voll gerecht. Im ersten Spiel gewannen sie gegen Sachsenmeister Görlitz mit 13:11. Mit diesem Sieg im Rücken zeigten sie auch gleich zu Beginn gegen den SV 04, dass sie nichts anbrennen lassen wollten. Während die Messestädter schnell in Führung gingen, agierten die Gastgeber wie gelähmt. Aus 25 Würfen konnten nur vier Tore erzielt werden. Leipzig gewann das Spiel und damit auch die Pokal-Qualifikation. Dagegen verloren die Zwickau auch die letzte Begegnung in ihrer alten Schwimmhalle. Gegen Görlitz hieß es am Ende 9:14.