Speiche’s Monokel im Gasometer

Monokel haben Kultstatus, waren Identifikationsmedium einer Generation von Andersdenkenden und feierten ihr 35-jähriges Jubiläum. Neben Engerling gehört Monokel zu den dienstältesten Bluesbands der ehemaligen DDR. Für viele waren die Konzerte der Band in schwierigen, fremdbestimmten Zeiten ein gefühlter Befreiungsschlag, ein Fixstern für die Unangepassten, ein Appell ans Leben. Mit zärtlichen und zugleich rauen Songs, gepackt in satten Bluesrock, träumen sie vom Fliegen, besingen Lübben City, Oma Krüger und das Monster vom Schilkinsee. Nach der Wende splittete sich die Band in zwei Formationen. Bis heute schart Bandleader und geistiger Vater Jörg „Speiche“ Schütze Männer um sich, die ihre Musik so authentisch leben, wie man es sich als Fan von deutschsprachigem Rock nur wünschen kann. Am Samstag kommen sie in den Alten Gasometer nach Zwickau.