Hochwasser: IHK hilft geschädigten Firmen

Ein umfangreiches Hilfspaket hat die IHK Chemnitz für Unternehmen zusammengestellt, die vom Hochwasser betroffen sind. Als erste Maßnahme richtetet die IHK ein Spendenkonto ein. Sachspenden würden direkt an bedürftige Unternehmen vermittelt. Für die Begutachtung von Hochwasserschäden nennt die IHK Sachverständige und Gutachter und bezuschusst die Kosten für Gutachten, wenn diese nicht gefördert werden. Bei Lieferschwierigkeiten stellen die Geschäftsstellen der IHK entsprechende Bescheinigungen für Unternehmenskunden aus. Zusätzlich werden Beratungen zu Finanzierungs- und Unternehmensfragen angeboten. Beitragszahlungen können auf Antrag gestundet werden. – Das vollständige Hilfsangebot steht auf www.chemnitz.ihk24.de. Ein Krisentelefon unter (0371) 6900-1254 hilft bei der Suche nach dem richtigen Ansprechpartner. – Spendenkonto Stichwort „Hochwasserhilfe“: Deutsche Bank AG Chemnitz, BLZ 870 700 00, Konto Nr. 123 1000 05