Evakuierungen werden aufgehoben

Durch den rückläufigen Muldepegel und dem Ausbleiben weiterer Niederschläge entspannt sich die Hochwassersituation in Zwickau allmählich. Nach der Prüfung besonders betroffener Bereiche in Crossen und Schlunzig durch die Landestalsperrenverwaltung kann Entwarnung gegeben und damit die Evakuierung aufgehoben werden. Die Deiche  in Crossen im Bereich Pappelkurve und in Schlunzig seien zwar durchweicht, aber stabil. Evakuierte Personen können in ihre Ortsteile zurückkehren. Die Kindertagesstätte Crossen muss jedoch weiter geschlossen bleiben. Kinder der Einrichtung werden in der Kita „Schatzinsel“, K.-Kippenhahn-Straße betreut, Kinder aus dem Hort Pölbitzer Straße bis auf weiteres in der Kita „Krümelkiste“. Eine Aufhebung der Evakuierung für Pölbitz sei aufgrund anhaltender Überflutung noch nicht möglich. Die Trillerstraße bleibt bis voraussichtlich Dienstagmittag gesperrt. Von Vollsperrung betroffen sind außerdem die Crossener Straße sowie die alte Bockwaer Brücke. Es gilt noch immer Hochwasserstufe 4! Die Deichläufer bleiben zur weiteren Kontrolle bis auf weiteres aktiv.