„WeSa“ ist wieder grün

Das Zwickauer Westsachsenstadion hat wieder einen Rasen, wenn auch nur einen künstlichen. Die Bahnen sind am Mittwoch verlegt worden. Vorher hatte das 90 x 60 Meter große Spielfeld einen Bitumenuntergrund und eine Pflasterumrandung erhalten. Auch die Böschung wurde bepflanzt. Neben dem Fußballrasen entstehen noch zwei Tartanfelder für Volleyball oder Badminton. Die als Multifunktions-Trainingsstätte ausgelegte Arena soll einmal 5.000 Zuschauer fassen. Spätestens im August soll die Umgestaltung abgeschlossen sein.