Freistaat führt Soziales Jahr an Schulen ein

Erstmalig will der Freistaat mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) an Schulen bei jungen Menschen das Interesse am Lehrerberuf wecken. Ab sofort können sich junge Leute im Alter von 16 bis 26 Jahren für den Einsatz an einer Schule bewerben. Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.lehrer-werden-in-sachsen.de. Das FSJ Pädagogik startet am 12. August und kann an Grundschulen, Mittelschulen, Gymnasien und Förderschulen in ganz Sachsen geleistet werden. Es wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) koordiniert und vom Freistaat mit insgesamt 500.000 Euro für 2013 und 2014 gefördert. Pro Monat erhalten die Freiwilligen 140 Euro Taschengeld sowie 150 Euro für Unterkunft und Verpflegung. Urlaubstage sowie die Übernahme der Sozial- und Krankenversicherung sind inklusive. In den Ferien werden die Freiwilligen fachlich und methodisch gefördert.