Stadtarchiv für öffentliche Nutzung geschlossen

Das Stadtarchiv in der Lessingstraße muss ab 1. Juni geschlossen werden. Ursache für die Entscheidung sind nach Angaben der Verwaltung statische Probleme. Interessenten könnten jedoch weiterhin schriftliche Anfragen stellen. Geöffnet bleiben zudem die Teilbereiche im Verwaltungszentrum. Der historische Bestand des Zwickauer Stadtarchives befindet sich seit 1921 im Gebäude des damaligen König-Albert-Museums. Seitdem sind die Bestände deutlich gewachsen und haben seit einigen Jahren zur allmählichen Überlastung der Raumkapazität geführt. Diesen Aspekt hätten nun zwei unabhängige Gutachter bestätigt. Da in Teilbereichen von einer bis zu 60-prozentigen Überlastung ausgegangen werden müsss, sei in den oberen Etagen nur noch eine sehr eingeschränkte Begehbarkeit gegeben, so dass Publikumsverkehr nicht mehr zugelassen werden könne. Das Kulturamt geht davon aus, dass das Problem perspektivisch nur mit einem Umzug gelöst werden kann. Ob ein neues Gebäude errichtet oder ein geeignetes Objekt genutzt bzw. gemietet wird, steht noch nicht fest.