Tannhäuser im Gewandhaus

Zwei Tage nach dem 200. Geburtstag Richard Wagners steht am Freitag um 18 Uhr die Premiere seiner Oper Tannhäuser in der Regie von Generalintendant Roland May auf dem Spielplan des Theaters Plauen-Zwickau. Für May, dessen ursprüngliches Metier das Schauspiel ist, ist Wagners Tannhäuser die zweite Operninszenierung nach Giacomo Puccinis Tosca in der vergangenen Spielzeit. Begleitet durch das Philharmonische Orchester unter der Leitung von GMD Lutz de Veer singen und spielen Katrin Kapplusch, Chrissa Maliamani, Natalie Senf, Hinrich Horn, Marek Kalbus, Marcus Sandmann, Martin Scheepers, Karsten Schröter, Ricardo Tamura, Raphael Wittmer. Unterstützt werden sie dabei von Opernchor und Extrachor des Theaters Plauen-Zwickau und Mitgliedern des Ballettensembles. Für das Bühnenbild ist Oliver Kostecka verantwortlich, für die Kostüme Luisa Lange. Die Spieldauer der Oper beträgt vier Stunden. Es gibt zwei Pausen, während der es eine Auswahl an Speiseangeboten im Theaterfoyer geben wird. Eine halbe Stunde vor Beginn der Vorstellung gibt es eine Einführung in die Oper. Nach der Premiere ist der „Tannhäuser“ noch am 31. Mai und am 2. Juni in Zwickau zu erleben, dann kehrt er erst wieder im Januar 2014 auf die Gewandhaus-Bühne zurück.