Drittes 0:0 in Folge

In der Fußball-Regionalliga ist der FSV Zwickau am Mittwoch im Nachholspiel bei Germania Halberstadt nicht über ein 0:0 hinaus gekommen. Trotz deutlicher Überlegenheit fanden die Gäste einfach kein Mittel den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Die beste Chance zum Sieg vergab Marco Wölfel, der in der 77. Minute frei vor dem Halberstädter Kasten auftauchte. Keeper Pascal Nagel war jedoch auf dem Posten. Auch Davy Frick konnte den Nachschuss nicht im Tor unterbringen. Mit dem Unentschieden büßte der FSV wertvolle Punkte im Kampf um Platz 2 ein. Zwickau muss nun am Samstag in Magdeburg unbedingt gewinnen und gleichzeitig auf einen Jenaer Patzer in Cottbus hoffen.