Akkordeonisten überzeugen in Innsbruck

Mit dem Prädikat „ausgezeichnet“ kehrten fünf junge Musikerinnen des Robert Schumann Konservatoriums Zwickau vom 11. World Music Festival im österreichischen Innsbruck zurück. Therese Schindler, Sophie Mehlhorn, Maraike Ihle, Claudia Böttger und Sophia Schley wussten mit ihrem Programm und präzisem sowie musikantischem Spiel in der Kategorie „Kammermusik – Amateure Mittelstufe“ die internationale Jury zu überzeugen. Sie erhielten 40,3 von möglichen 50 Punkten und das Prädikat „ausgezeichnet“. Die Musikerinnen des Akkordeonquintetts „KON brio“ unter Leitung von Elke Kirste waren damit nur 1,1 Punkte vom erstplatzierten und 0,3 Punkte vom drittplatzierten Ensemble entfernt. 3.500 Akkordeonisten aus 16 Nationen nahmen vom 9. bis 12. Mai an dem Festival in der Alpenrepublik teil.