Keine Tore im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga Nordost haben sich die Mannschaften von RB Leipzig und des FSV Zwickau am Sonntag torlos getrennt. Vor 6.400 Zuschauer in der Red Bull Arena entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Der erste Höhepunkt passierte in der 7. Minute. Nach einem Foul von Stiefel an RB-Kapitän Röttger im Zwickauer-Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Punkt. FSV-Keeper Unger ahnte jedoch die Ecke und parierte gegen Kammlott. In der Folge kamen auch die Gäste zu Möglichkeiten. Vor allem Luge tauchte mehrfach vor dem Leipziger Tor auf. Mitte der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber dann mehr vom Spiel, scheiterten aber erneut im gegnerischen Strafraum. Kurz vor Schluss hatten Doro und Stiefel dann die Sensation auf dem Fuß. RB-Keeper Domaschke war jedoch auf dem Posten.