Internationaler Museumstag in Zwickau

„Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!“ lautet das Motto des Internationalen Museumstages, der in diesem Jahr am 12. Mai stattfindet. Auch die Zwickauer Einrichtungen beteiligen sich an der Aktion, die 1977 ins Leben gerufen wurde. Von 10 bis 18 Uhr bieten die Galerie am Domhof, das August Horch Museum, die Kunstsammlungen, die Priesterhäuser und das Robert-Schumann-Haus ein besonderes Programm für die ganze Familie an. In den Kunstsammlungen können Besucher mit Max Pechstein auf Reisen gehen. Schumanns Kinderszenen mit Geschichten von Arnold Findeisen werden im Robert-Schumann-Haus gelesen. In der Domhofgalerie führt der ehemalige Leiter des Puppentheaters, Heinrich Schulze, das Stück „Der Löwe und die Maus“ auf. Ein „Archäologisches Scherbenpuzzle“ wartet in den Priesterhäusern auf seine Ausgräber. Im Horch-Museum findet eine Museumsrallye für 7- bis 12-jährige Kinder statt. Eine Kombi-Karte für den Museumstag kostet für Erwachsene fünf Euro, Kinder, Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Mit der im ersten Haus erstandenen Karte können die weiteren Einrichtungen in Zwickau und im Landkreis, die beim Museumstag mitmachen, besucht werden.