Porsche-Doppelsieg in Zwickau

Olaf Dobberkau (Schleusingen) und Ronald Bauer (Neumarkt) haben in ihrem Porsche 911 GT3 die 47. Ausgabe der AvD-Sachsen-Rallye gewonnen. Nach 150 Kilometern in Bestzeit, verwiesen sie ihre Zwickauer Markenkollegen Maik Stölzel und Thomas Windisch auf den 2. Platz. Das Podium komplettieren Carsten Mohe (Crottendorf)/Steffen Rothe (Aue) mit ihrem Renault Mégane RS, die somit ihre dritte Rallye in Folge auf dem Podium beenden. Dem Sieg von Dobberkau ging ein längerer Fight mit Ruben Zeltner voraus. Dieser übernahm am Freitag bereits auf der ersten Prüfung die Führung. Auf der Glück-Auf-Brücke, die von 10.000 Rallyefans umsäumt war, sicherte sich Dobberkau die beiden Bestzeiten und übernahm die Pole-Position. Allerdings stellte Zeltner auf der Abschlussprüfung am Freitag die Machtverhältnisse wieder her. Bis Samstagmittag führte er die Rallye an, ehe ein Schaden an der Antriebswelle das Aus bedeutete. Damit war der Weg frei für Olaf Dobberkau. Drei Prüfungen vor Schluss übernahm der Porsche-Pilot die Führung und baute sie bis ins Ziel weiter aus.