7. Platz beim Landesfinale Leichtathletik

Sichtlich erschöpft, aber stolz kehrten 12 Grundschüler der Umweltschule Werdau am Mittwoch vom Landesfinale Leichtathletik aus Dresden zurück. „Wir haben zwar nur den 7. Platz belegt, doch war bereits die Teilnahme am Landesfinale für uns alle bereits ein großer Erfolg“ so Ellen Theil, Sportlehrerin an der Umweltschule. In den regionalen Vorausscheiden hatten die Werdauer unter 60 Grundschulen aus dem Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau den 2. Platz belegt und sich damit für das Landesfinale qualifiziert. Der 2013 in allen Regionen Sachsen durchgeführte Vielseitigkeitswettbewerb wird im Rahmen der Bundesjugendspiele mit 12 Schülern pro Grundschule absolviert. Dabei müssen jeweils eine gleiche Anzahl an  Mädchen und Jungen der 2. Klasse, der 3. und der 4. Klasse als alters- und geschlechtsgemischtes Team antreten. Zum Finale, das in der Margon-Arena in Dresden stattfand, waren insgesamt 10 Grundschulmannschaften qualifiziert.