Wechsel kann erheblich Kosten sparen

Der Tag der Erneuerbaren Energien am 27. April war Anlass für die Verbraucherzentrale Sachsen, die Ökostromangebote näher zu beleuchten. Ökostrom hat sich in den letzten Jahren auf dem Strommarkt etabliert. Verbraucher, die bisher von ihrem örtlichen Versorger noch in der Grundversorgung beliefert werden, können durchaus günstigere Angebote im Ökostrombereich finden.“Dabei sollten vor allem solche Produkte in die nähere Wahl gezogen werden, die wirklich den Neubau von erneuerbaren Energie-Anlagen fördern und auch ein anerkanntes Zertifikat tragen“, informiert Roland Pause, Energieexperte der Verbraucherzentrale Sachsen. Auf der Informationsplattform für nachhaltigen Konsum (www.ecotopten.de) finden Verbraucher jetzt 29 bundesweit verfügbare Stromangebote, die die strengen ökologischen EcoTopTen-Kriterien erfüllen. Die meisten Stromprodukte auf der EcoTopTen-Liste sind mit dem „ok power“-Label oder dem „Grüner Strom Gold“-Label ausgezeichnet und unterliegen deren strengen Mindestanforderungen. Im Grundversorgungstarif zahlt ein Musterhaushalt (3.000 kWh Jahresverbrauch) durchschnittlich 950 Euro. Einige der EcoTopTen-Angebote sind durchschnittlich um 100 bis 150 Euro günstiger.