Porsche-Betriebsratschef spricht in Zwickau

Für gute Arbeit, soziale Sicherheit und eine offene und tolerante Gesellschaft will der DGB Südwestsachsen mit seinen Mitgliedsgewerkschaften am 1. Mai in Zwickau demonstrieren. Hauptredner der Kundgebung ab 10 Uhr auf dem Hauptmarkt ist in diesem Jahr Uwe Hück, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Porsche AG. Vor dem Hintergrund zunehmender Prekarisierung der Arbeit und eines anhaltend niedrigen Lohnniveaus hat Regionsgeschäftsführerin Sabine Zimmermann die Einfühung eines allgemeinen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes erneut als längst überfällig bezeichnet. Ganz oben auf der politischen Tagesordnung müsse weiterhin auch die Forderung nach der gleichen Bezahlung der Leiharbeitskräfte für gleiche Arbeit stehen. Minijobs müssten in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung überführt werden. Foto: Porsche