FSV vergibt sicheren Sieg

Im Nachholspiel gegen die TSG Neustrelitz ist der FSV Zwickau am Mittwochabend nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Dabei hatte der Tabellendritte kurz vor Schluss noch mit 1:0 vorn gelegen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Gastgeber in der 80. Minute durch Martin Ullmann in Führung. Vorher hatte der Neustrelitzer Weidlich nach Foulspiel und wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte gesehen. In Überzahl vergab der FSV in der 83. Minute dann sogar noch einen Foulelfmeter. Florian Eggert scheiterte mit seinem unplatzierten Schuss am Gästetorhüter. So kam es, wie es kommen musste. Fast schon mit dem Mut der Verzweiflung startete Neustrelitz in der Schlussminute noch einmal einen Angriff. Marian Unger kann die Eingabe nicht richtig wegfausten, der TSG-Kapitän Rico Morack steht goldrichtig und staubt zum Ausgleich ab.