Stadionneubau europaweit ausgeschrieben

Das Zwickauer Stadionneubauprojekt wurde am Dienstag europaweit ausgeschrieben. In dem Teilnahmewettbewerb sollen die fünf am meisten geeigneten Bewerber zur Umsetzung gefunden werden. In einem mehrstufigen Verhandlungsverfahren erfolgt anschließend die schrittweise Reduzierung der  Bieter. Die Vorbereitung und Umsetzung des Projektes liegt in den Händen der Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau. Laut GGZ ist die Phase der Vorkonzeption im Wesentlichen abgeschlossen. Auf Grundlage eines Referenzentwurfs wurde festgestellt, dass das Stadion im beschlossenen Kostenrahmen gebaut werden kann. Derzeit seien keine Verzögerungen erkennbar.  Am bisherigen Zeitplan könne daher festgehalten werden.