Sachsenweites Bürgertelefon am Tag gegen Lärm

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie richtet am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr ein Bürgertelefon ein. Anlass ist der bundesweite Aktionstag zum Thema „Lärmbelastung und Lärmschutz“. Unter 0351 2612-5252 erfahren Betroffene, welche Geräuscheinwirkungen zulässig und welche Lärmbelastungen nicht erlaubt sind. Der diesjährige Aktionstag widmet sich schwerpunktmäßig der Geräuschumwelt von Kindern und den Belastungen durch Umgebungslärm. Die EU hat Städte und Gemeinden verpflichtet unter Mitwirkung der Öffentlichkeit für hoch belastete Bereiche Lärmaktionspläne aufzustellen. Letztes Jahr wurden in insgesamt 221 sächsischen Gemeinden Lärmkarten erarbeitet. Sie zeigen, wie viele Bewohner betroffen sind und wie hoch die Belastung an Hauptverkehrsstraßen ist. Zurzeit werden die Lärmaktionspläne erarbeitet. Sie beinhalten Maßnahmen, mit denen Geräuschemissionen verringert und damit die Anzahl der Betroffenen verkleinert werden kann.