Menschen in Südwestsachsen leben weiter sicher

Die Kriminalitätsrate im Landkreis Zwickau und im Vogtlandkreis ist eine der niedrigsten des Freistaates Sachsen. Dies belegen die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2012, die heute vorgestellt wurde. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 32.692 Straftaten registriert, 3,5 Prozent mehr als 2011. Damit liegt Südwestsachsen aber immer noch deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Knapp zwei der Delikte wurden aufgeklärt. Die sicherste Gemeinde im Bereich der Polizeidirektion ist Mühlental, gefolgt von Werda, Tirpersdorf und Langenweißbach. Eine Erhöhung der Straftaten wurde für Hohenstein-Ernstthal, Zwickau und Plauen bilanziert.