Sonderausstellung „Blechschäden“ in Werdau

Unter der Überschrift „Blechschäden“ werden vom 14. April bis 23 Juni im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum Werdau Spielzeugautos aus Metall präsentiert. Sämtliche Exponate stammen aus der Zeit von 1958 bis 1989 und wurden im ehemaligen VEB Mechanische Spielwaren in Brandenburg produziert. Sammler Andreas Reismann aus Greiz hat über 220 Modelle aus Blech bereitgestellt. Das Museum hat Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Kinder beträgt 1,00 €, Erwachsene zahlen 2,50 €.