Bürgerforum gegen Radweg auf Waldeisenbahn

Das am Freitag durch den Eisenbahnförderverein EFWO „Friedrich List“ initiierte Bürgerforum zur Zukunft der Eisenbahnstrecke Werdau – Wünschendorf verzeichnete mehr als 40 Anwesende. Darunter waren eingeladene Vertreter des Deutschen Bahnkunden-Verbandes, des Sächsischen Landtages, des Kreistages, Vertreter der anliegenden Kommunen aber auch 27 interessierte Bürger. Die Anwesenden votierten mehrheitlich gegen die Pläne, auf der 29 Kilometer langen Schienenverbindung einen Radweg zu errichten. Das Bürgerforum sprach sich gleichzeitig für den Erhalt der 1999 stillgelegten Bahnstrecke aus. Als Zwischenlösung will der Förderverein den Draisinenverkehr aufrechterhalten und erweitern. Um den Werdauer Wald für Radfahrer attraktiver und erreichbarer zu machen, sollte das bestehende Straßennetz ausgebaut werden. Im Naherholungsgebiet selbst sei bereits ein umfangreiches Radwegenetz vorhanden.