Winterschäden übersteigen Straßenbudget

Auf 350.000 Euro belaufen sich die Straßenschäden, die der lange Winter in Werdau verursacht hat. Nach Angaben von Oberbürgermeister Stefan Czarnecki sind allein die Winterschäden im Stadtgebiet höher als die Mittel, die die Kommune im Rahmen der Straßenunterhaltung zur Verfügung hat. Der Unterhaltungsaufwand an der Verkehrsinfrastruktur werde stetig höher, die Einwohnerzahlen würden dagegen weiter sinken. – Bei der Vorstellung des Bautenstandsberichtes informierte das Stadtoberhaupt am Dienstag auch über die Beseitigung der Hochwasserschäden vom Juli 2012. Der Wiederaufbau der Friedhofsmauer beginnt Ende April und soll Mitte Mai abgeschlossen sein. Die Arbeiten an der Stabilisierung des Königswalder Baches im Bereich Kirchstraße werden in der kommenden Woche fortgesetzt. Hier liegt das Investitionsvolumen bei 90.000 Euro.