Vereinbarung gegen Jugendarbeitslosigkeit

Im Verwaltungszentrum Werdau wird am Freitag eine Kooperationsvereinbarung gegen Jugendarbeitslosigkeit geschlossen. Vertragspartner sind das Jobcenter und das Dezernat Jugend, Soziales und Bildung des Landkreises. Neu im Boot ist die Agentur für Arbeit. Dies bedingte die Fortschreibung der bereits zwischen dem Jobcenter und der Kreisverwaltung bestehenden Kooperationsvereinbarung zur Förderung der beruflichen und sozialen Integration erwerbsfähiger Jugendlicher und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren. Ziel der Zusammenarbeit soll das Ineinandergreifen der Leistungen der drei Kooperationspartner in enger Abstimmung sein, ohne dabei die unterschiedlichen Zuständigkeiten und Leistungen aufzuheben.