Agentur: Ausbildungsaussichten besser denn je

Am 1. Oktober 2012 begann das aktuelle Berufsberatungsjahr. Ende März, zur Halbzeit, stehen 1.202 Ausbildungssuchenden 1.313 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber. Nach Ansicht von Agenturchefin Schmalhorst seien die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz in der Region weiter überdurchschnittlich gut. In den kommenden Monaten müsse man die Jugendlichen noch stärker davon überzeugen, dass sie und ihre Fähigkeiten am Arbeitsmarkt gefragt sind. Schulabgänger sollten sich daher umgehend mit der Berufsberatung in Verbindung setzen. Zur „Top 7“ bei den jugendlichen Wunschberufe gehören in diesem Jahr Kfz-Mechatroniker, Kaufmann/frau im Einzelhandel, Verkäufer/in, Fahrzeuglackierer/in, Bürokaufmann/-frau, Industriekaufmann/frau sowie Medizinische Fachangestellte/r und Sozialversicherungsfachangestellte (Krankenversicherung). Die sieben von den Betrieben am meisten nachgefragten Ausbildungsberufe deckten sich in der Regel auch mit den Wünschen der Bewerber.