Hochschule und Handwerkskammer kooperieren

Die Handwerkskammer Chemnitz und die Westsächsische Hochschule Zwickau wollen ab dem kommenden Wintersemester 2013/14 im Bereich Aus- und Weiterbildung kooperieren. Handwerkskammer-Präsident Dietmar Mothes und WHZ- Rektor Prof. Dr. Gunter Krautheim unterzeichneten am Dienstag eine entsprechende Vereinbarung. Inhalt ist die Entwicklung dualer Studienmodelle und gemeinsamer Beratungsangebote. Außerdem sollen Studienabbrechern berufliche Alternativen im Handwerk aufgezeigt werden. Begonnen wird zunächst mit den Studienrichtungen Elektrotechnik und Versorgungs- und Umwelttechnik, die auf Seiten des Handwerks mit den Berufen Elektroniker und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik korrespondieren. Ein weiterer Aspekt ist die Beratung von Ausbildungsinteressenten.