Nichts zu holen in Prag

Für ihr Punktspiel in der 2. Wasserball-Liga Ost mussten die Männer des SV Zwickau 04 am Wochenende in die tschechische Hauptstadt reisen. Beim Tabellendritten Stepp Praha hingen die Trauben entsprechend hoch. Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Gäste 1:6 zurück. Trotz guter Leistungen aus den letzten Pokalpartien standen die Wüstner-Schützlinge diesmal über weite Strecken auf verlorenem Posten. Erst die Umstellung auf Pressdeckung brachte die Gastgeber kurz aus dem Konzept. Der SV 04 kam bis auf 4:6 heran. Im weiteren Spielverlauf gewannen die Tschechen aber schnell wieder die Überhand. Durch präzise Schüsse, schnelle Konter und nicht zuletzt einen starken Torhüter kam Prag am Ende doch noch zu einem überlegenen 20:6-Erfolg.