Literaturgruppe befasst sich mit Knut Hamsun

Mit einem Autor aus Norwegen beschäftigt sich die Zwickauer Literaturgruppe „ZweiPlusEins“ am Mittwoch in der Galerie am Domhof. Unter der Überschrift „Hamsun. Zwei Tiergeschichten“ geht es um 17 Uhr um den Schriftsteller Knut Hamsun. Für seinen Roman „Segen der Erde“ bekam der Autor 1920 einen Nobelpreis. Zu seinen Verehrern zählen unter anderem Thomas Mann und Hermann Hesse. Auch Neulinge sind zu der Zusammenkunft eingeladen. Die Literaturgruppe „ZweiPlusEins“ arbeitet gemeinsam mit drei anderen Gruppen unter dem Dach des Zwickauer „Förderstudio Literatur e.V.“.