Zwickauer Innenstadt eine Stunde ohne Licht

Auch 2013 beteiligt sich die Stadt Zwickau an der vom World Wide Fund for Nature (WWF) initiierten „Earth Hour“. Rund um den Globus wird am Samstag zum siebten Mal die Beleuchtung bekannter Gebäude ausgeschaltet. Mit der Aktion soll auf die Bedeutung verstärkter Anstrengungen beim Umwelt- und Klimaschutz hingewiesen werden. Im vergangenen hatten weltweit über 6.000 Städte ein solches Zeichen gesetzt. In Zwickau, das 2012 erstmals bei der „Earth Hour“ mitmachte, wird am 23. März zwischen 20:30 und 21:30 Uhr die Beleuchtung unter anderem am Rathaus, Gewandhaus, Schumann-Denkmal, an den Priesterhäusern und am Dom abgeschaltet. Zu den bekanntesten deutschen Sehenswürdigkeiten, die ein Stunde lang nicht beleuchtet werden, gehören das Brandenburger Tor, das Schloss Neuschwanstein oder das Heidelberger Schloss.