Becherwurfaktion spült 15.000 Euro in Piratenkasse

In Form eines überdimensionalen Schecks nahm Eispiraten-Geschäftsführer René Rudorisch letzten Sonntag die Einnahmen aus der diesjährigen Becherwurfaktion der Fan-Initiative Crimmitschauer Eishockey (FanICE) in Empfang. Deren Mitglieder hatten die Aktion aus der Vorsaison fortgeführt und alle Besucher der Heimspiele aufgerufen, ihre Plastikbecher nach dem Spiel auf die Eisfläche zu werfen. Der so gespendete Pfand wurde eingelöst und auf ein Konto eingezahlt, wo zusätzlich weitere Geldspenden durch Fans eingingen. Durch die Mithilfe der Eispiraten-Anhänger kam so über die gesamte Saison eine Summe von 15.678 Euro zusammen.