Dennis Karatas erspielt ersten Preis

Dennis Karatas aus Lichtenstein hat sich beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ am Samstag in Dresden einen ersten Preis erspielt. Für sein im Heinrich-Schütz-Konservatorium souverän vorgetragenes, vier Stil-Epochen enthaltendes Programm erhielt der Akkordeonist in der Altersgruppe II 23 Punkte. Damit hätte der Elfjährige die Delegierung zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ geschafft, doch seine Altersgruppe ist dort noch nicht zugelassen. Aufgrund der hohen Punktzahl erhält Dennis, der an der Kreismusikschule Clara Wieck unterrichtet wird, auch im kommenden Schuljahr ein Förderstipendium des Freistaates Sachsen in Form einer zusätzlichen Unterrichtsstunde im Fach Akkordeon.