Promillehaltige Irrfahrt nach Werdau

Werdau – In Schlangenlinien war ein Pkw mit Saalfelder Kennzeichen am Sonntag gegen 3:30 Uhr auf der Crimmitschauer Straße unterwegs. Dabei benötigte der Seat fast die gesamte Fahrbahnbreite. Polizeibeamte stoppten den Seat auf der Uferstraße. Nach Angaben des Fahrers wollte der 26-Jährige eigentlich nur von Saalfeld die wenigen Kilometer nach Hause in Unterwellenborn fahren. Er kam aber fast 90 km entfernt davon in Werdau an. Der mögliche Grund der Irrfahrt stellte sich schnell heraus. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,86 Promille. Da sein Auto keine Schäden aufwies, wird davon ausgegangen, dass er die Strecke unfallfrei fuhr. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit in Straßenverkehr eingeleitet. Der junge Mann musste anschließend mit dem Zug nach Hause fahren.